Idee

Der Künstler Alain Roche spielt ein halbes Jahr lang, von Sonnwende zu Sonnwende, jeden Morgen vom Kran hängend ein Klavierkonzert – im Luftraum 10 Meter über dem Grundstück des künftigen Konzerthauses in München. Per Live-Stream werden die Klänge der Natur zugespielt — über 40 hochsensible Mikrofone, die in ganz Bayern und in der Schweiz in der Natur platziert sind. Beeinflusst von der in den Tag erwachenden Natur schreibt Roche seine Komposition jeden Tag ein wenig um. Die tägliche Transformation zwischen Tag und Nacht, der zyklische Rhythmus der Jahreszeiten und das Ausgeliefertsein an die Kräfte der Natur sind Grundlage und Inspirationsquelle für seine Musik.

PIANO VERTICAL während des Festivals Out Of The Box 2020

Erlebnis

Das Publikum sitzt auf Liegestühlen am Boden, den Blick Richtung Osten gerichtet. Die Silhouette des Konzertflügels hebt sich gegen den nächtlichen Himmel ab, der sich während des Konzerts allmählich ins Blaue wendet, die berühmte „blaue Stunde“, die nur wirkliche Frühaufsteher kennen. Die Zuhörenden tragen Kopfhörer, über die sie sowohl Alain Roches Klavierspiel als auch die zugespielten Naturklänge hören. Welche der Klänge das sind, entscheiden die Sounddesigner Stéphanie Boll und Pablo Diserens – im Moment und für den Pianisten ebenso wenig vorhersehbar wie für die Zuhörenden. Dauer und Anfangszeit der Konzerte sind jeden Tag anders: Sie richten sich nach der elliptischen Umlaufbahn der Erde um die Sonne.
„When The Sun Stands Still“ wird zu einem gemeinsam erlebten Moment, der jeden Morgen von Neuem einzigartig ist.

Naturschauplätze

Das Orchester im Projekt „When The Sun Stands Still“ sind die Geräusche der Natur. Die Mikrofone in der Erde, unter Baumrinden, im Wasser, im Eis, auf Bäumen erfassen das Erwachen der Natur in den Tag und in den Frühling hinein. Krabbelnde Käfer, knackendes Eis, tropfendes Wasser, der frühmorgendliche Wildwechsel, Vogelgezwitscher, das Gurgeln eines Baches… all das wird zur Klanginstallation, die jedes der 182 Konzerte zu einer Uraufführung macht.

„When The Sun Stands Still“ zeigt, wie der Klang Bayerns auf besondere Weise eingefangen und an einem Ort zusammengeführt wird. Und wie Kunst dazu beitragen kann, ein Bewusstsein für die Schönheit unserer Naturräume zu schaffen.

Ferchenbach bei Schloss Elmau

Aletschgletscher

Moor bei Bad Heilbrunn

Teufelshöhle Pottenstein

Zugspitze (Forschungsstation)

Nationalpark Bayerischer Wald

Almschule WERK3 im Werksviertel-Mitte

Förderer

Werksviertel-Mitte / OTEC GmbH & Co. KG
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
iCampus

Partner

Kanton Wallis
Loterie Romande
Pro Helvetia
Ville de Sion
Ernst Göhner Stiftung
Migros Kulturprozent

Social Media

Facebook
Instagram
Youtube

Impressum

Werksviertel-Mitte Stiftung Projekte gGmbH
Atelierstraße 18
D-81671 München

+49 89 215 446 22 0
office@werksviertel-kunst.de